Liebe Jazzfreunde, wir wissen wirklich nicht wie es weitergehen wird...

Falls wir doch ab 20. Januar 2021, das ist das eventuelle Startdatum,
öffnen,
Konzerte veranstalten, Drinks mixen gute Stimmung verbreiten dürfen, dann
bitte beachten: Wegen der Hygiene und Abstandsregeln haben wir weniger Plätze,
bitte reservieren unter reservierung.jazzkeller.com


Bitte davon nicht abschrecken lassen,
Sie können auch gern wie bisher, einfach vorbeikommen


 

Wir haben schon im Septem 2020 die notwendigen Hygienemaßnahmen organisiert, verschiedenes an Technik erweitert.
Die wichtigste Anschaffung war ein Luftfiltergerät,
das laut Hersteller auch Viren, Bakterien, Pilzsporen eliminiert.
Weiterhin überholten wir ier Elektroanlage im Zusammenhang damit und installierten einen
neuen, stärkerer Abluftventilator durchgeführt werden
Wir haben für diese Geräte unter »innovativ neu eröffnen« eine Unterstützung durch
die Corona-Starthilfe des HMWK Hessen erhalten.

Do. 07.01.
21:00 Uhr

Live als
Stream
wenn's als Konzert mit Publikum
nicht möglich ist

auf

Facebook
Youtube
Vimeo und
Patreon

Nico Hering Trio

Das Trio des Mainzer Pianisten hat sich einen festen Platz in der Frankfurter Jazzszene erspielt und dabei eine eigenständige Klangsprache zwischen Tradition und Moderne entwickelt. Dabei treten neben dem klassischen Jazzrepertoire zunehmend die Eigenkompositionen der Musiker in den Vordergrund, wie auf dem im Frühjahr im Jazzkeller aufgenommenen Live-Album zu hören sein wird.


 

 

Nico Hering
(piano)
Bastian Weinig (Kontrabass)
Andreas Neubauer
(drums)

Fr. 08.01.
21:00 Uhr

Live als
Stream
wenn's als Konzert mit Publikum
nicht möglich ist

Facebook
Youtube
Vimeo und
Patreon

Immer am ersten Freitag des Monats
Friday Night Club Jazz +++ Live +++ Soul Jazz Classics

»Well known Soul Jazz Classics and more«


Die „Friday Night Club Jazz Band“ spielt heute einige der bekanntesten Soul Jazz/Groove Jazz Klassiker der Jazz Geschichte. Teils sehr nah am Original, teils neu arrangiert werden beispielsweise Songs wie Red Clay oder The Return Of The Prodigal Son von Freddie Hubbard, der Freedom Jazz Dance von Eddie Harris oder The Jody Grind von Horace Silver präsentiert… aber auch der ein oder andere eigene Song in diesem Stil wird Einzug ins Programm finden. Die "Friday Night Club Jazz Band" lädt zum mitgrooven ein.
»We gonna have a groovy good time«
 



Peter Klohmann (groovy-saxophone)
Nico Hering (piano)
Bastian Weinig (bass)
Andreas Neubauer (drums)

Sa. 16.01.
21:00 Uhr

Falls die Band reisen darf, und
wir sie vorstellen
dürfen.
Jesse Davis Quartet
Wir präsentieren die neue CD "Soul Searchin´ Live in Seoul"

Jesse Davis (alto sax)
Paul Kirby (piano)
Martin Zenker (bass)

Kim Minchan (drums)

This International Quartet featured alto saxophone giant Jesse Davis.
Jesse Davis is one of the most in demand Alto players of his generation .
A string of recordings with stars like Mulgrew Mille , Ron Carter , Nicholas Payton have placed him at the very top of his profession .

The band´s co-leader Martin Zenker is one of the most active german bassplayers on the international scene. Currently he resides in Ulan Bator, Mongolia.
The band is completed by Paul Kirby from Scotland and
Kim Minchan from South Korea.

 
Do. 21.01.
21:00 Uhr

Live als
Stream
wenn's als Konzert mit Publikum
nicht möglich ist

Facebook
Youtube
Vimeo und
Patreon

The Music Of Antonio Carlos Jobim
Juliana Da Silva e Amigos do Brasil


Juliana Da Silva (vocal)
Henrique Gomide (piano)
André de Cayres (bass)
Pablo Saez (drums)


 
Fr. 21.01.
21:00 Uhr

Live als
Stream
wenn's als Konzert mit Publikum
nicht möglich ist

Facebook
Youtube
Vimeo und
Patreon

Christoph Spendel Electric Group

In der ELECTRIC GROUP zeigt sich die elektrische Seite des Keyboarders Christoph Spendel. 2019 beginnt ein neues Kapitel in der Geschichte der legendären Christoph Spendel Group. Gegründet Anfang der Achtziger, tourte das Ensemble um den Pianisten und Keyboarder Christoph Spendel ununterbrochen auf der Europäischen Club und Festivalszene, pausierte in den Neunzigern aufgrund seines Aufenthalts in USA und seiner Mitgliedschaft in der New Yorker Band Spezial EFX und
brauchte ein weiteres Jahrzehnt zur Wiederauferstehung,da Produktionsarbeit für Film und TV ihn ans Studio fesselten. Der Startschuss für die neue Band erfolgte im September 2019, Nach ein paar Auditions und Umbesetzungen kam das momentane Team zu Stande. Spendels langjähriger aus Freiburg stammende Bassist Thomas Heidepriem gehört zum Kern der neuen CSG. Von diversen Projekten und Sessions bekannt entschied man sich für den Saxofonisten Peter Klohmann und den Schlagzeuger Martin Standke.


 



Christoph Spendel (keyboards)

Thomas Heidepriem
(electric bass)

Peter Klohmann (sax)

Martin Standke ( drums)

Do. 28.01.
21:00 Uhr

Live als
Stream
wenn's als Konzert mit Publikum
nicht möglich ist

Facebook
Youtube
Vimeo und
Patreon

Groovy Organ
Scales - Jung - Neubauer


Jean Yves Jung (organ)
Martin Scales (guitar)
Andreas Neubauer (drums)


Angeregt durch eine Jamsession im Frühjahr treffen hier drei profilierte Musiker der deutschen und französischen Jazz-Szene erstmals im Jazzkeller aufeinander:
Gespielt werden Eigenkompositionen sowie Jazzstandards

 

Groovy Organ:

Martin Scales
, seit 2007 Gitarrist der HR Big Band, spielt bereits mit Till Brönner, Klaus Doldinger, Pee Wee Ellis & Fred Wesley und hat eigene Produktionen auf enja und dem renommierten Blue Note Label veröffentlicht.

Jean-Yves Jung, seit 2011 Mitglied in Biréli Lagrènes Quartett, tourte u.a. mit Jerry Bergonzi, Philippe Catherine, dem André Ceccarelli Trio und Billy Cobham, auf dessen Album „Culturemix“ er auch zu hören ist.

Andreas Neubauer, dem Jazzkellerpublikum bereits durch Konzerte mit der Friday Night Club Band, Tango Transit, dem Jean-Philippe Bordier Quartett (F) und diversen anderen Formationen bekannt, arbeitete u.a. mit Barry Finnerty, Larry Coryell und Biréli Lagrène.

Do. 29.01.
21:00 Uhr

Live als
Stream
wenn's als Konzert mit Publikum
nicht möglich ist

Facebook
Youtube
Vimeo und
Patreon

Klangcraft Trio feat. Heinz Dieter Sauerborn (sax)
Das Klangcraft Trio überzeugt mit ihrem Mix aus hypnotischen Grooves, virtuosen Kollektivimprovisationen und kaum zu überbietender Spielfreude.
Drummer Hermann Kock hat bereits mit dem Sagmeister Trio Topseller Alben aufgenommen und deutschlandweit getourt. Bassist Moritz Grenzmann verbindet Akkordtappings, Flageolets und Basstöne zu einem einzigartigen Stil.
Pianist Manuel Seng ist mehrfacher Jugend Musiziert Preisträger und ein Tastenvirtuose in den Sparten Klassik und Jazz. Gemeinsam sprengen »Klangkraft« jede stilistische Schublade und mixen gekonnt Pop, Jazz und Worldmusic zu einem inspirierenden Klangerlebnis..


 


Hermann Kock
(drums)

Moritz Grenzmann
(bass)

Manuel Seng
(piano)

Heinz Dieter Sauerborn
(saxes)

 
Sa. 30.01.
und
So. 31.01.

Presse:
The interplay within this group
is simply amazing!
Do not miss the opportunity
to see this
incredible
voice live,
upclose and personal, on
Jazzkeller's stage

Jazz aus der Mongolei und Europa
Enkhjargal Erkhembayar (vocal) & Band

Enkhjargal (Enji) Erkhembayar (vocals)
Johannes Enders (sax)
Sam Hylton (piano)
Martin Zenker (bass)
Khuslen Baasanbayar (drums)

1991 in Ulan Bator geboren, gehört sie zu jener jungen Generation mongolischer Musiker,
die Ihre musikalische Heimat sowohl in den melancholischen, weiten Melodien ihrer nomadischen Ahnen, als auch in solch jungen Genre wie Jazz und Blues finden.
Damit bewegt sie sich weit außerhalb gängiger Archetypen beliebter Weltmusikklischees.

Enkhjargal E. absolvierte zunächst eine Ausbildung als Musikpädagogin bevor sich
ganz und gar ihrer Karriere als Musikerin widmete.
Mit ihrer außergewöhnlichen stimmlichen Begabung und ihrer gleichzeitigen Verwurzelung
in traditionellen mongolischen Singweisen schuf sie schnell ihren eigenen Stil und hat mittlerweile eine bemerkenswerte Entwicklung durchlaufen.
Die behutsame und doch zwingende Eindringlichkeit, mit der Enkjargal E. diese Stücke interpretiert, zog das Publikum unmittelbar in ihren Bann. Klick: Presse, Detlef Kinsler

 


CD Epfehlung mit sämtlich von Martin Zenker neu arrangierten Stücken des Komponisten Sembiin Gonchigsuumla







mehr Jazz und
Kulturinfos
in Frankfurt

 
Anfang / Go up
Jazzkeller Frankfurt / Kleine Bockenheimerstr. 18a / 60313 Frankfurt am Main / Tel. 069 28 85 37
gu " al e i;d