Geöffnet nur bei Veranstaltungen, jeden Mittwoch Jam Session
jeden Freitag: "Jazzkeller’s Dancenite" Original Soul & Funky Grooves 22:00 - 2:00 Uhr (no live music)
Konzertbeginn: Wochentags, einschl. Samstag um 21:00 Uhr, Sonntags 20:00 Uhr
wir öffnen 1 Std. vor Konzertbeginn (ausser Freitags zur DanceNite, da öffnen und starten wir direkt um zehn)
Tickets nur an der Abendkasse, keine Reservierungen, kein Vorverkauf, no credit cards.
We are a small 2-person operation and therefor do not have the personnel to take reservations nor offer presales.

Jazzkeller News!!
Subscribe to our new YouTube channel!

Do. 02.05.
The Music Of Wes Montgomery
Tony Lakatos Quintett

feat. Martin Scales (guitar)
Tony Lakatos (tenor sax)
Michael Flügel (piano)
Thomas Heidepriem (bass)
Jean-Paul Höchstätter (drums)


Top Saxophonist Tony Lakatos (er nahm u.a. in N.Y.C. CD's u.a. mit Al Foster, Randy
Brecker, Joanne Brakeen, Santi Di Briano, Billy Hart, Jimmy Scott, George Mraz,
Adam Nussbaum, Kevin Mahogany... auf) ... plus einige der besten Musiker der Rhein/ Main Szene improvisieren über Jazzstandards und Original-Kompositionen.

www.tonylakatos.com · Tony Lakatos Quintet on YouTube
 
Fr. 03.05.
Friday Night
Club Jazz Live
Tickets
15,- / 10,-
Immer am ersten Freitag des Monats
+++ Live +++ Friday Night Club Jazz +++ Live

»70s FUNK Jazz«


Die »Friday Night Club Band« spielt heute Perlen des 70s Funk Jazz von u.a. Herbie Hancock, The Crusaders, George Benson, The Meters und vielen anderen, aber auch der ein oder andere eigene Song darf nicht fehlen. „Groovy, Funky, House, House, Jazz…“
Wer tanzen will, ist eingeladen dies gerne in die Tat umzusetzen....

Peter Klohmann (sax, fl)
Nico Hering (piano, Fender Rhodes)
Matthias "Jam" Deisenroth (bass)
Andreas Neubauer (drums)
 


Sa. 04.05.

Tour 2019 - JaZZ Popular Brasileiro
Nice Brazil & Group

Nice Brazil (vocal)
Ricardo Fiuza (piano)
Joel Locher (bass) · Fernando Paiva (drums)

Die Interpretin und Komponistin Nice Brazil stammt aus Sao Paulo und versteht es wie kaum eine andere, eingängige Songs des Bossa Nova, weltbekannte Jazz- und Latinstücke bis hin zur Samba und zur Musica Popular Brasileira ebenso leidenschaftlich wie virtuos zu interpretieren.
Nice Brazil gehört zur neuen Garde der europäischen Vertreterinnen brasilianischer Musik.
und präsentiert Nice Brazil ihr neues Musik Projekt JaZZ Popular Brasileiro.

»Ihre geschulte Stimme vermag dabei zwischen den Extremen hin und her zu tänzeln: Temperamentvoll oder leise, beinahe meditativ, an der Grenze zum Hauchen, zur Stille, aber dennoch in jeder Note präsent.« (Ginsheim-Gustavsburger Zeitung) Ulrich von Mengden

 
So. 05.05.
Swing's The Thing
SWINGSIZE ORCHESTRA
 



In Arrangements von Jens Hunstein spielt die Band mitreißend Jump' n Jive und Swing:
Stücke von Ray Charles, Louis Prima, Joe Williams, Count Basie Duke Ellington, etc.
Elf swingin' Profis,
natürlich klassisch im feinen Anzug mit roter Fliege auf unserer Bühne

feat. Jeanine du Plessis
(vocal)


http://www.swingsize

Di. 07.05.
 
»4 to the bar - jazz can dance«
Cancelled, verlegt auf Herbst

Jazzkeller heute geschlossen

 
Mi. 08.05.
Jazz Konzert & Session
Mit verschiedenen Rhythmusgruppen als musikalische Gastgeber, heute
Martin LeJeune & Friends
Olver i Naumann (alto sax) · Martin Lejeune (guitar)
Charly Härtel (bass) · Max Jentzen (drums)

 
Do. 09.05.
Steffen Weber Quintet

Das Steffen Weber Quintet widmet den Abend unvergänglichen Standards und Originals aus den verschiedenen Epochen des Jazz.
Steffen Weber war bereits mit den unterschiedlichsten Besetzungen im Jazzkeller zu hören, zuletzt mit dem Programm der aktuellen CD „ToneGallery do Lennie Tristano“.

Als besonderer Gast am Piano ist Jim McNeely zu hören. Er arbeitete unter anderem mit Stan Getz, Bob Brookmeyer, Dave Liebman.
Seit Herbst 2011 wirkt McNeely als Chefdirigent der hr-Bigband des Hessischen Rundfunks.


Axel Schlosser (trumpet) ·
Steffen Weber (sax)
Jim McNeely(piano)
Hans Glawischnig (bass)
Jean-Paul Höchstädter (drums)

 
Fr. 10.05.
tonight closed

heute geschlossen für eine Privat Party
 
Sa. 11.05.
Caixa Cubo feat. Juliana Da Silva
Henrique Gomide (piano)
Noa Stroeter (contrabaixo acústico, baixo elétrico)
João Fideles (bateria, percussão)

feat. Juliana Da Silva (vocal)


Brasilianische Rhythmen, erweitert durch moderne, zeitgenössische Einflüsse und Elemente. So entwickelte sich die Gruppe zu einem der herausragendsten Klaviertrios in der Brasilianischen Jazzhistorie. Dies ist mittlerweile ihre sechste Tour. Die außergewöhnliche Interaktion zwischen den Musikern begeistert immer wieder und überall das Publikum.
 
Special Guest:
Juliana Da Silva with
Brasil Classics


So. 12.05.

Double Feature:
Eine musikalische Begegnung zweier Welten: Sao Paulo - Budapest
mit dem weltumfassenden Bindeglied, JAZZ


1th set: Caixa Cubo Trio
2nd. set: Kálmán Oláh Quartet
Kálmán Oláh (piano) · Kálmán Oláh Jr. (sax)
József Barcza Horváth (bass) · Elemér Balázs (drums)


Kálmán Oláh ist nicht nur als vurtioser Pianist, sondern auch als Komponist bekannt, sein Repertoire reicht von Klassik bis zeitgenössischer Musik und Jazz. Neben zahlreichen Preisen gewann er 2006 mit seiner Komposition »Always« den Hauptpreis der amerikanischen Thelonious Monk Composers Competition
 
Di. 14.05.
John Marshall International Quintet

John Marshall (New York, 1952) enriched countless bands since the 1970’s with his
distinctive jazz style. Buddy Rich, Lionel Hampton, Mel Lewis, Gerry Mulligan, Mario Bauza, George Coleman, among many others. From 1992 he was a member and featured soloist with the WDR Big Band in Cologne Germany. He continued his New York activities with semi-annual shows at Smalls and recordings. Since 2016 Marshall has toured Russia and the baltic states many times.
His latest CD on Organic Music, was recorded in Saint Petersburg in July 2017.

Saxophonist, Composer, arranger Chris Byars, (New York, 1970) excels on many levels. He was an essential participant in the early days of Smalls in the 1990’s, as many older jazz legends, since departed, passed on the flame to a younger generation. Chris immersed himself in the work of giants like Tadd Dameron, Gigi Gryce, Lucky Thompson and many others, releasing many, many CDs on the Steeplechase label. He is also a wonderful jazz singer.

Pianist Vahagn Hayrapetyan, (Armenia, 1969) has been a powerful creative force for many years. Already as a child, he was featured on his own television program. He honed his jazz style in New York in the 1990’s. His style evokes the great master Barry Harris, with whom he enjoys a special relationship. He has worked with Elvin Jones, Charles Davis, Leroy Williams and Igor Butman, among others. He appears frequently in Moscow, Paris,and throughout Europe. Vahagn composes and arranges for all size groups, up to and including symphony orchestras. He is also a wonderful jazz singer.

Bassist Stephan Kurmann (Basel, 1958) is an indispensible component of Switzerland’s jazz scene for many years. He founded Bird’s Eye along with a few others. and has ensured the high quality of the program there. He also spends much time playing and recording in Brazil every year. Stephan has toured several times throughout Europe with Marshall’s quintets, including those with outstanding saxophonist Grant Stewart

Drummer Egor Kryukovskikh (Russia, 1985) is probably the most sought-after drummer in Saint Petersburg, wider Russia, and beyond. He is equally at home driving the Jazz Classic Trio and the Jazz Philharmonic Hall Big Band. His uncompromising style lifts every group he plays with to a higher level.

 
Mi. 15.05.
Jazz Konzert & Session
Tonight: Worldstars of Jazz upclose & personal as Session opener

The John Marshall International Quintet
 
Do. 16.05.
Ivan Habernal Quartet

Peter Klohmann (alto sax)
Andrey Shabashev (piano)
Martin Standke (drums)
Ivan Habernal (bass, e-bass)


Nach seinem Studium in Prag und einem besonders inspirierendem Aufenthalt und Weiterstudium in New York ist der Bassist und Komponist Ivan Habernal nach Frankfurt am Main gezogen, wo er 2014 sein neues musikalisches Projekt gründete.
Daneben beteiligt sich er aktiv in der lokalen Jazzszene, etwa als Mitglied des J-Sound Projects, dem 2015 das Frankfurter Jazzstipentium verliehen wurde.




Fr. 17.05. wie
jeden Freitag

Jazzkeller’s Dancenite
Original Soul & Funky Grooves / Klick for Music Teaser
Jazzkeller's DJ night since 1989
every friday (no livemusic) 22:00 - 2:00 Uhr ·€ 8,-
 
Dance to Soul · Funk
Swing & Latin Grooves
(Real Stuff)
no Techno etc...
Sa. 18.05.
und
So. 19.05.


Michael
Sagmeister
erhält den
Hessischen
Jazzpreis 2019

Michael Sagmeister Trio
Michael Sagmeister (guitar)
Thomas Heidepriem (bass)
Michael Küttner (drums)


Michael Sagmeister ist nach Urteil der internationalen Kritik ohne Zweifel einer der weltbesten Gitarristen seines Genres und wird bereits heute europaweit als Legende angesehen. Viele werden nicht relativieren, sondern verabsolutieren, dass er einer der Meister schlechthin sei. Dies unterstreichen eindrucksvoll Statements von Kollegen wie Larry Coryell, der Sagmeister in einem Konzert hörte, bei dem er John Mc Lauglin bei dessen Worldmusicformation "Shakti" vertrat, sagte: "Unfassbar wie gut er ist. Für mich einer der besten Gitarristen der Welt".

Die Jazzgitarrenikone Pat Martino, mit der Sagmeister das Album Conversation aufnahm bezeichnete ihn als "simply tremendous ".Aber auch andere Instrumentalisten wie der Pianist Lyle Mays und der Bassist Steve Rodby von der Pat Methyeny Group, waren begeistert vom Spiel Sagmeisters. "One of the best Guitarists we ever playd with"

Sein stetes Engagement zur "Verbreitung des Gitarrenunwesens", wie er es selbst gerne bezeichnet führte dazu, dass er mehrere Lehrbücher veröffentlichte. So wurde das Standardtwerk "Sagmeisters Jazzgitarre" zu einem der meistverkauften Lehrbücher der Nachkriegszeit in diesem Genre.

 



www.michaelsagmeister.com

Di.. 21.05.
Nico Hering Trio plus Special Guest,
Daniel Stelter (guitar)


Nico Hering (piano) · Bastian Weinig (bass)
Andreas Neubauer (drums)
 
Mi. 22.05.

Vorprogramm 18:00 - 20:00 Uhr:
»Jazz und Improvisierte Musik in der Schule!«

Frankfurter Schülersession im Jazzkeller
Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Sascha Wild: E-Mail: schuljazz@sptg.de
21:00 Uhr:
Jazz Konzert & Session
Nico Hering Trio plus Special Guest

 
Do. 23.05.
GRISSETT · ROTONDI · NICOLIC · KOSTADINIVIC
Jim Rotondi (trumpet) · Danny Grissett (piano)
Milan Nikolic (bass) · Vladimir Kostadinovi (drums)


Diese vier erfahrenen, mit allen Wassern gewaschenen Männer haben eines gemeinsam: ein Faible für straight swingende Musik, die zwischen der reichen Tradition und der Moderne des Jazz vermittelt. Jetzt haben sich der in Montana geborene Trompeter und Flügelhornist Jim Rotondi, der kalifornische Pianist Danny Grissett, der aus Serbien stammende Bassist Milan Nikolic und dessen Landsmann, der Drummer Vladimir Kostadinovic zu einem amerikanisch-europäischen Quartett zusammen geschlossen, mit dem sie Klassiker des Jazz interpretieren und eigene Stücke aufführen. Alle vier Musiker berufen sich auf Vorbilder wie Freddie Hubbard, Herbie Hancock, Roy Haynes, Philly Jo Jones oder Paul Chambers. Doch sie haben sich ihren eigenen Reim auf die Musik ihrer Heroen gemacht und bringen ihre starken Persönlichkeiten in den klassischen Jazz-Sound mit ein.

https://www.jimrotondi.com/music
 
Fr. 24.05. wie
jeden Freitag

Jazzkeller’s Dancenite
Original Soul & Funky Grooves / Klick for Music Teaser
Jazzkeller's DJ night since 1989
every friday (no livemusic) 22:00 - 2:00 Uhr ·€ 8,-
 
Dance to Soul · Funk
Swing & Latin Grooves
(Real Stuff)
no Techno etc...
Sa. 25.05.
und
So. 26.05.
Gary Smulyan Organ Quartet

Gary Smulyan, geboren am 4. April 1956 in Bethpage, New York, wird von Kritikern und Jazzfans gleichermaßen als der herausragende Baritonsaxophonist des aktuellen Jazz gesehen. Seit vielen Jahren liegt er an der Spitze der „Downbeat Reader and Critic Polls“, dem wichtigsten Jazzpreis weltweit, so auch wieder im Jahre 2015 in der Kategorie „Baritone Saxophone“.
In seiner außergewöhnlichen Karriere spielte Smulyan mit Musikern wie Freddie Hubbard, Dizzy Gillespie, Stan Getz, Chick Corea, Tito Puente, Ray Charles, B.B. King, Diana Ross and u. v. a. Er ist nach wie vor Mitglied des Vanguard Jazz Orchestra und arbeitet zudem mit der Dave Holland Big Band, der Dizzy Gillespie All Star Big Band und auch mit dem Joe Lovano Nonet. Smulyans größter Einfluss ist Pepper Adams, nach dessen Tod er eine Hommage mit Stücken von Adams aufnahm
Auf dieser Tournee wird er von drei herausragenden europäischen Musikern begleitet:
Helmut Kagerer ist einer der herausragenden europäischen Jazzgitarristen. Er
arbeitete international mit Musikern wie Clark Terry, Benny Bailey, Red Holloway, Dusko Goykovich, Jimmy Cobb, Houston Person oder Sheila Jordan und ist zudem in jüngster Zeit mit den „Night of Jazz Guitars“ unterwegs. Kagerer ist seit 1990 Dozent für Jazzgitarre an der Hochschule für Musik Nürnberg und seit 2003 am Vermont Jazz Center.
Pianist und Organist Fred Nardin aus Paris gilt als Ausnahmetalent und trat mit seinem Trio bereits auf allen wichtigen französischen Festivals sowie auch in New York auf. Der österreichische Schlagzeuger Bernd Reiter, Preisträger beim Hans Koller Preis, dem österreichischen Jazzpreis, im Jahre 2006 und mittlerweile in Paris lebend, spielte trotz seiner Jugend bereits mit vielen Größen des Jazz wie Mundell Lowe, Steve Grossman, John Marshall, Andy KcKee, Claudio Roditi, Joe Haider u. v. a.


 


Dieses außergewöhnliche Quartett bietet mitreißend energetische und swingende Musik auf
allerhöchstem Niveau, gleichermaßen mit Professionalität und viel Enthusiasmus vorgetragen,
einfach „Jazz at its Best“!!

Mi. 29.05.
Jazz Konzert & Session
Mit verschiedenen Rhythmusgruppen als musikalische Gastgeber, heute:
Max Clouth & Friends

 
Do. 30.05.
Christoph Spendel Trio
Das Piano Trio ist eine Königsdisziplin für jeden Jazz Pianisten. Dieses Gruppenformat hat Christoph Spendel seit seiner frühesten Jugend verfolgt: Die Trios von Oscar Peterson, Nat King Cole, Keith Jarrett sowie die Rock Giganten Emerson, Lake and Palmer waren stets seine Favoriten.
Das es aber nicht immer nach traditionellen Vorgaben ablaufen muss, stellt Christoph Spendel mit seinen beiden Partnern Ralf Cetto - bass und Jens Biehl - drums stets unter Beweis, indem er die normalen Konvetionen über Bord wirft und sein Trio irgendwo zwischen dem Sound einer Latin Band und eines Rock Ensambles positioniert.
 
Fr. 31.05. wie
jeden Freitag

Jazzkeller’s Dancenite
Original Soul & Funky Grooves / Klick for Music Teaser
Jazzkeller's DJ night since 1989
every friday (no livemusic) 22:00 - 2:00 Uhr ·€ 8,-
 
Dance to Soul · Funk
Swing & Latin Grooves
(Real Stuff)
no Techno etc...










Vorschau

(Ausschnitt)






mehr Jazz und
Kulturinfos
in Frankfurt
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.12. 2016:
Jazzkeller 65 Jahre, Eugen Hahn jetzt 32 Jahre:
»Der Hüter des Feuers«


Jazz-Gespräch in hr2 ”Doppelkopf“

»70 Jahre Jazz in Hessen« auf hr2-kultur
hr2-kultur Multimedia Reportage


27. Juni · Scott Hamilton and his European Band

7. und 8. Sept. · Don Menza Quartet

24. Okt. · Grant Stewart/Thomas Ibanez Two Tenors Quintet


Kulturportal der Stadt Frankfurt am Main
www.kultur-frankfurt.de

Frankfurter Stadtrundfahrten / kulturelle Sehenswürdigkeiten

Jazzinitiative Frankfurt am Main
www.jazz-frankfurt.de

Jazzclub sehr intim mit rustikaler Küche:
www.mampf-jazz.de
 
Anfang / Go up
Jazzkeller Frankfurt / Kleine Bockenheimerstr. 18a / 60313 Frankfurt am Main / Tel. 069 28 85 37
gu " al e